Raumkampf mit Schiffen ist ein Teil im Spiel, das sehr eng mit dem Schiffsbuilder zusammenhängt. Jeder kann sich sein Traumschiff zusammenstellen (wenn die Credits reichen) und damit Aufgaben erfüllen. Sollte man auf Raumkämpfe aus sein, muss man seine Erfahrungen sammeln. Hier beschreibe ich meine.


Ich habe festgestellt, dass es Gebiete auf der Raumkarte gibt, wo regelmäßig „böse Buben“ und auch Mädels auftauchen, die auf Ärger aus sind. Wenn man sich dem widmen möchte, benötigt man ein spezielles Schiff. Klasse A würde ich nicht empfehlen, besser Klasse B (höhere Endgeschwindigkeit) oder C. Eine kompakte Bauform sollte es haben, da die meisten Teile eh nur „Show“ sind und nicht in die Bewertung einfließen, außer beim Gewicht! Endgeschwindigkeit ist nicht unbedingt notwendig, aber einen guten Schubstoß. Da man nicht wegläuft im Kampf, aber sich aus der Schussbahn oder der Peilung bringen muss, hierauf sollte der Erbauer achten. Wichtig ist vor allem ein starker Reaktor, der die Waffen mit Energie versorgen muss. Außer bei den Raketen, dreht sich in diesem Zeitalter alles um Energie. Je mehr, desto bum :-).

Das mit den Waffen/Waffenarten und Waffenmenge, muss jeder für sich ausprobieren. Ich habe für mich zwei Grundregeln auf gestellt: Weite vor Kraft und Menge vor Kraft. Das bedeutet, je früher man ein Schiff beschießen kann (und auch trifft), je weniger muss ich einstecken. Je mehr Waffen mit geringerer Kapazität auf das gleiche Ziel feuern, je schneller der Erfolg. Ich war anfangs der Meinung das Raketen eine gute Wahl wären, hohe Reichweite und hohe Schadenswerte. Allerdings musste ich feststellen, das sie nur eine geringe Schussfrequenz haben, meistens „1“. Die kleinen Ecliptic-Jäger ballern allerdings mit einer Frequenz von „6“ auf dich, was schnell zu Problemen führt. Also habe ich mein Konzept umgestellt auf Laser-/Ballistische- und EM-Waffen. Wer Schiffe nicht kapern mag, kann auf EM-Waffen verzichten.


Hier sind wir auch schon beim Thema, kämpfen und vernichten oder kämpfen und erobern? Das muss jeder natürlich für sich ausmachen. Ich habe mich für kämpfen und erobern entschieden. Sicher es lohnt sich nicht wirklich, da das Prisengeld rund 10% vom Schiffswert beträgt, aber hej, immer noch besser als Farmen. Außerdem haben die Macher des Spiels den Raumkampf unblutig gestaltet, warum? Nobody knows. Kapert man am Boden ein Schiff mit Piraten, muss man die platt machen und sie liegen tagelang im Schiff rum. Beim Raumkampf sind alle verschwunden, (Anmerkung vom Autor: ist in NG+ bisher nicht so, waren wir´s ab) sobald man andockt (Rettungskapsel?). Auch gut, dafür beginnt die Grausamkeit beim Finden des Cockpits :-). Gerade bei den fliegenden Backsteinen der Va´ruun (drei Decks und 6L lang), kann man schon verzweifeln. Apropos, wer das Cockpit sucht, sollte auf dem Weg alles brauchbare einstecken. Es ist nicht klar, ob die Sachen auf dem Schiff ins Eigentum des Siegers übergehen, verkauft man gleich die Beute ist so wie so alles futsch.

Cockpit gefunden Schiff übernehmen.


Doch bis es so weit ist hier meine Kampfstrategie. Diese beinhaltet drei Grundsätze, Reichweite, Feuerfrequenz und außer Gefecht setzen mit EM. Je früher man ein Schiff angreift, des do besser. Die meisten Schiffe haben nur Kurzreichweitenwaffen. Nach einigen Kämpfen ist mir klar geworden, eine hohe Schussfrequenz ist mörderisch. Möchte man ein Schiff übernehmen, dann EM-Waffe, dann bleibt es in einem Stück.


Der Kampf sollte folgendermaßen ablaufen:

bei „einem Schiff“, kein Problem, möglichst früh angreifen, mit allen Waffen runter schießen und zum Schluss (blauer Balken leer, weißer Balken halbe) in die Zielerfassung gehen (R) und mit der EM-Waffe alles ausknipsen. Zielerfassung ausschalten, bis unter 500m heran, dann andocken. Man muss nicht alles runterschießen, allerdings Schild und Antrieb sollten unten sein. Achtung! es gibt auch Selbstmörder oder das eigene Schiff hat zu viel Speed drauf, beim Rammen zerstört sich das Schiff (Gegner) meist selbst :(

Bei mehreren Schiffen ist das anders. Wir gehen davon aus, dass wir ein Schiff übernehmen wollen (mehr ist ja nicht möglich, man kann sie nicht aneinanderhängen) somit müssen wir alle andern platt machen. Man nimmt am besten eins das ca. 3000m entfernt ist. Unsere Waffen können min. 3300m. Drauf zu fliegen und mit allem ballern. Wenn zu weit weg, mit boost heranpirschen. So muss man alle anderen ebenso abschießen, bis auf eines. Nachteil dieser Methode ist, man kann am Namen und auf der Entfernung nicht den Schiffstyp erkennen. Mir ist es schon passiert, dass am Ende nur ein Schiff der SMART-Klasse übrigblieb. Shit happens. Diese Minischiffe der A-Klasse sind flink und nervig.

So habe ich vier Elciptic Schiffe plus Schlachtkreuzer klein bekommen. Hierbei war leider keine Zeit zum Überlegen, und alle sind verlustig (R.I.P.)


Weiter:

Sobald man mit der Beute abdockt, ist man Kapitän, d.h. bevor man wieder lossegeln kann, muss man den Schaden beheben (selbst angerichtet, LoL): dazu taucht links das Technikdisplay vom Schiff auf und zeigt den Zustand an. Dreimal Waffen (L) und dreimal Technik (R). Jetzt benötigt man etwas Geduld, den je nach Güte der Apparaturen ist die Wiederherstellungszeit mal länger oder kürzer. Hierzu wechselt man mit den Pfeiltasten ◀▶ in die Spalte, die man ändern möchte, und mit der Taste „auf“ ▲ , verteilt man neu die Reaktorenergie. Dafür wird die zu verteilende Energie auf dem Querbalken angezeigt. Beim Draufklicken wird ein Energiebalken abgezogen und der Spalte aufaddiert. Erscheint der Balken (blau) nicht sofort, dann ist die Abteilung noch im „Reparaturmodus“. Wie schon erwähnt kann das unterschiedlich lange dauern.


&thumbnail=tiny&refresh=1710148557591

Um ein Schiff vom Kampfplatz zum nächsten Schiffsservice zu bekommen, benötigt man mindestens Antrieb und Grav (für ein anderes System ist auch nur Grav notwendig). Da man in besiedeltes Gebiet fliegt (Empfehlung) sind Waffen und Schild nicht unbedingt nötig. In dem Moment, in dem man springen will wird das neue Schiff zum „Heimatschiff“ - sorry war nicht meine Idee. Daher sollte man auch seinen Laderaum vor gewollten Kämpfen leeren. Ich habe es zwar noch nicht erlebt, dass Ladung verloren geht (der Captainssafe wurde bei mir nicht übertragen!), aber man sieht in der Schiffsübersicht ein Symbol für überladenen Frachtraum. Wenn man jedoch das Heimatschiff wieder wechselt, ist alles vorhanden.


Mir ist es schon passiert, dass ich so einen fliegenden SMART erwischt habe. Der hatte nur He3 für das eigene System. Dann bleibt einem nichts übrig, als auf den vorhandenen Planeten, einen Zivilen-Außenposten zu suchen. Die haben meist einen Ship-Service. Hier kann man die Schiffe wieder tauschen (puh):


Nun nochmal zurück zu Sinn des Ganzen, Credits. Man muss ein erbeutetes Schiff (egal wie, Boden/Raum) registrieren. Erst dann kann man daran rumschrauben oder verkaufen. Die Marge ist nicht üppig, ist aber sicher so gewollt, um nicht mit Schiffen schnell zum Millionär zu werden. Zwei bis drei Sachen sind noch zu bedenken, erstens man muss (wenn man es möchte) das Heimatschiff wieder umwidmen, zweitens man kann das „neue“ Schiff auch gleich verkaufen (wenn der Händler Kohle hat), da Schiffe eine Preisbindung haben ist der Ort egal und drittens, ganz wichtig, euer Schiff behält die technischen Einstellungen vom Vorgänger bei. D.h. sie sind ganz unten! Also für den nächsten Kampf die Einstellungen prüfen und auf die gewünschten Werte drehen.


Ein Tipp noch, mehr als 10 Schiffe im Portfolio sind normal nicht möglich. Also wenn der Händler Credits hat (was nicht immer der Fall ist) verkaufen. Das polstert den Geldbeutel auf, grade wenn man noch nicht seine AIDA (mein Schiff) gebaut hat. die Händler mit der meisten Credits sind die Herstellerfirmen (160T. Credits, sonst nur 72T, wenn aufgeladen).

Achtung, die Hersteller können aber meist nicht reparieren, also immer Schiffsteile vorrätig haben!

Übrigens, für das Killerschiff habe ich die Mutter aller Schiffe die Frontier zerlegt, da sich hier die Spezialteile aus der Mission mit der Crimsonfleed befinden und diese nicht über Tausch oder Verkauf das Schiff wechseln. Pfeifendeckel, ich habe zumindest keinen Vorteil mit diesen Teilen feststellen können.

Diese Strategien gelten auch für Sternenblut Schiffe. Drei Stück kein Problem. Man kann sie allerdings nicht entern, also nur zerstören. Es gibt reichlich EP!


Eine kleine Anmerkung hätte ich noch [User Morkey danke],

Man sollte die Schiffe aufs gründlichste durchsuchen bevor man damit in besiedelte Gebiete springt. Manchmal befindend sich allerlei "verbotene" Sachen im Schiff,

wenn man keinen ärger haben will. Die kleinen Köfferchen kann man leicht übersehen, wohl war



Fassen wir zusammen:


¨ kompakte Bauform (Schiff)

¨ guter Schubstoß (boost Triebwerk)

¨ starker Reaktor

¨ Waffen mit hoher Reichweite

¨ mehrere gleiche Waffen auch mit weniger Bums

¨ EM-Waffen (best 750ér 1000m)

¨ maximales Schild

¨ Frachtraum nach gusto

¨ Hüllenwert > 1000

¨ Endgeschwindigkeit vernachlässigbar

¨ möglichst C-Klasse

¨ Energie gut verteilen, Grav vernachlässigen


Supra et Ultra

Comments 4

  • Wie geht Teile von einem Schiff ausbauen und in einem anderen verwenden?

    • ich hatte versucht, die Teile ComSpike und Netzverteiler von der Frontier auf ein anderes Schiff zubringen. Diese Teile bekommst du, bei der Mission im Kampf gegen die Fleet. Die braucht man um den GalBank Frachter im Feld des Gasriesen zu erreichen. Im ersten Durchlauf habe ich das mit der Frontier gewuppt, hatte noch Eierschale hinter den Ohren. Mir war aufgefallen, dass es Möglich war Teile beim Händler zu verkaufen (die er vorher nicht hatte) und zurück zu kaufen. Es hat sich aber herausgestellt, dass das ein Bug sein muss, da es kein zweites Mal funktionierte. Händler nehmen Teile die sie nicht im Portfolio haben, auch nicht an.

      Im NG+ habe ich darauf geachtet, dass ich mit meinem Schlachtschiff kam. Weiter Info kommt

    • Eine kleine Anmerkung hätte ich noch,

      Man sollte die Schiffe aufs gründlichste durchsuchen bevor man damit in besiedelte

      Gebiete springt. Manchmal befindend sich allerlei "verbotene" Sachen darin ,

      wenn man keinen ärger haben will . :P

    • Danke, habe ich eingefügt, es ist aber auch kein Problem, die Sachen von den Ordnungshüter zurück zu aäh..hm.. bekommen ;)

      Nett das die Artikel doch gelesen werden, bis dann